Über den Wolken mit winkler

Der neue winkler Heißluftballon zeigt Ihnen Süddeutschland, wie Sie es noch nie gesehen haben.

Saison verlängert

Seit dem 1. September verhilft winkler Wagemutigen, den Süden Deutschlands auf eine einzigartige Weise zu erleben: in seinem eigenen Heißluftballon, betrieben von der Firma Sunshine Ballooning. Und wer hoch hinaus will, hat Glück. Denn normalerweise geht die Flugsaison von April bis Oktober, wurde dieses Jahr aber verlängert. So kann man selbst an Heiligabend noch die Aussicht auf die Gebiete Ulm und Umland, das Allgäu, Sigmaringen, Stuttgart, Heilbronn, Ammersee, Chiemsee, Nürnberg, Augsburg, Nördlingen, Ingolstadt, München, Rosenheim, Ravensburg und die Alpen genießen.

Zwei Starttermine pro Tag

Es gibt immer zwei Starttermine: zum Sonnenauf- und drei Stunden vor Sonnenuntergang. Im Hochsommer steigt man daher schon um 5 Uhr morgens in die Luft, im Winter wird es natürlich später. Da die Sonne zu dieser Jahreszeit dann auch so früh untergeht, dass die meisten Himmelsstürmer es nicht rechtzeitig vom Feierabend zum Ballon schaffen würden, finden im Winter die Fahrten nur am Wochenende statt.

Wer mitfliegen möchte, muss auch mitanpacken. Denn der große Heißluftballon lässt sich nicht alleine aufstellen. Das dauert etwa dreißig Minuten. Die Fahrt selbst geht eine bis eineinhalb Stunden. Anschließend folgt der gemeinsame Abbau.

Terminvereinbarungen und die Organisation laufen über Herrn Thomas Grüter und sein Team von Sunshine Ballooning (Telefon: 07348 407460, Email: info@sunshine-ballooning.de). Mehr Information finden Sie auf sunshine-ballooning.de.