Klimaneutrale Printproduktion

Wir sehen uns der Umwelt gegenüber in der Verantwortung. Deshalb werden unsere Printprodukte klimaneutral produziert und transportiert.

Klimaschutz bei winkler

Als ein Unternehmen, das regelmäßig Druckerzeugnisse herstellen lässt, sehen wir uns in der Verantwortung, der Umwelt dafür wieder etwas zurückzugeben. Aus diesem Grund drucken wir eine stetig wachsende Anzahl unserer Kataloge, Broschüren und Flyer klimaneutral. So werden die Emissionen, die beim Druck und allen vor- und nachgelagerten Arbeiten entstehen, über anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Das zur Produktion verwendete Papier stammt zudem aus nachhaltiger Forstwirtschaft und kontrollierten Quellen. 

Primaklima e.V.

Renaturierung der degradierten Waldgebiete im Kibale Nationalpark in Uganda: In Zusammenarbeit mit PRIMAKLIMA e.V unterstütz winkler die Renaturierung des Regenwaldes und damit verbundene Maßnahmen zum Klimaschutz, Wiederherstellung des Ökosystems sowie Armutsbekämpfung in der Region.

Der Kibale Nationalpark, im westlichen Teil Ugandas gelegen, umfasst eine Fläche von 776 qm². Er ist bekannt für seinen immergrünen, tropischen Regenwald mit mehr als 350 heimischen Baumarten, 370 Vogel-, vier Wildkatzen- sowie 13 Primatenarten und zählt zu den Schlüsselgebieten der biologischen Vielfalt. Ab den 1960er Jahren wurde die Fläche allerdings sukzessive gerodet, die Böden durch den Wanderfeldbau ausgezehrt und somit auch der Lebensraum für die Wildtiere zerstört.

Projektziel

Indem der bestehende Wald geschützt sowie die gerodeten Flächen wieder aufgeforstet werden, wird ein großflächiger Lebensraum für Wildtiere wiederhergestellt. Zudem trägt die Renaturierung des Nationalparks erheblich zum Klimaschutz bei, da die Bäume stetig Kohlenstoff binden. Um den Wald dauerhaft erhalten zu können, sind allerdings Strategien zur Waldbrandvermeidung notwendig: Permanent besetzte Feuertürme gewährleisten beispielsweise die Früherkennung von Waldbränden. Die lokale Bevölkerung der 27 an den Park angrenzenden Gemeinden wird eng in die Maßnahmen miteinbezogen, beispielsweise bei Pflanzarbeiten, beim Anlegen von Brandschneisen oder bei Instandhaltungsarbeiten der Wege. Dies schafft ein geregeltes Einkommen für die Farmer und ihre Familien und vermittelt ihnen zusätzlich wichtige Erkenntnisse über nachhaltige Landnutzung.

GoGreen

Der Versand von Druckerzeugnissen ist ohne Schadstoffemissionen, die das Klima belasten, bislang leider noch nicht möglich. Um unsere CO2-Bilanz zu verbessern und etwas für den Klimaschutz zu tun, setzen wir bei dem Versand unserer Briefe und Werbeprospekte auf die GoGreen-Initiative der Deutschen Post. Um die Treibhausgasemissionen der (Brief-) Sendungen zu neutralisieren, wird zunächst ihre Höhe berechnet. Die Emissionen werden anschließend durch GoGreen neutralisiert, indem in entsprechender Höhe in geprüften, internationalen Klimaschutzprojekten investiert wird.

Ein Beispiel dafür: Die Deutsche Post DHL Group stellt den Haushalten im südafrikanischen Lesotho hocheffiziente Kocher zur Verfügung stellt. Da dort oft Feuerholz genutzt wird, um die Nahrung zu erwärmen, sind diese Kocher eine Möglichkeit, klimaschädliche Emissionen zu reduzieren. Zudem werden die Menschen vor giftigem Rauch bewahrt und die Nachfrage nach Brennholz sinkt. So wird die Rodung von Wäldern in Lesotho verlangsamt oder ganz verhindert.

Der winkler Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten rund um winkler und Ihre Branche: Egal ob Nutzfahrzeughalter, Werkstatt, Omnibusunternehmen oder Agrarbetrieb – in unserem Newsletter erfahren Sie von Produktneuigkeiten, aktuellen Markttrends und attraktiven Aktionsangeboten.